Bangkok-Bilder bei Nacht

Anfang des Jahres war ich endlich einmal in Bangkok – „one night in Bangkok“ sozusagen. Ich habe einige Freunde die hier schon öfters waren, und nach all ihren Erzählungen von der trashig-bunten lauten Welt war ich fasziniert, es endlich einmal selbst zu erleben.

Natürlich hatte ich meine Kamera dabei. Obwohl ich Thailand dann natürlich auch noch in Strandgebieten war, wo ich viele Palmenbilder aufnehmen konnte, will ich diesen Post allein der Hauptstadt widmen. Es ist einfach ein völlig andere Thema. Und insbesondere im Moment, wo Bangkok so überflutet ist, denke ich wieder viel an meine Eindrücke der asiatischen Supermetropole. Natürlich hatte ich mich in den Nächten damals, als alles warm und trocken war, um gute und authentische Aufnahmen bemüht. Aus ein paar davon werde ich mir aus aktuellem Anlass noch eine Fotocollage erstellen und sie mir aufhängen, zum Gedenken an die Stadt und ihre im Moment dem Hochwasser gegenüber so hilflosen Menschen. Bei Flickr gibt es auch tolle Fotos von Thailand, wie ich gesehen habe, z.B. hier.

Hier noch einige der Bilder:

Dieser Schnappschuss ist zwar leicht unscharf geworden, und damit zugegebenermaßen nicht mein größtes Meisterwerk. Solche Aufnahmen von schell vorbei ziehenden Situationen bei solchen Lichtbedingungen sind allerdings auch eins der schwierigsten Themen der Fotografie. Ich hatte hier ein lichtstarkes Weitwinkel, das hier jedoch eine minimal zu lange Belichtungszeit bei Zeitautomatik wählen musste, um aus der Hand geschossen noch gestochen scharf zu werden.

Besonders ärgerlich war zwischendurch, dass ich die letzten Aufnahmen einmal nicht mehr auf der Speicherkarte fand, als ich sie auf den Rechner ziehen wollte. Zum Glück habe ich dann aber online gefunden, wie man die Bilder evtl doch wieder bekommt. Das hat zum Glück funktioniert. Ich habe nur keine Ahnung wie ich vorher geschafft hatte sie überhaupt zu löschen.

Hier noch eine Aufnahme, die natürlich nicht bei Nacht entstanden ist. Ich füge sie nur in Gedenken an all die Menschen der Unterschicht, die hier in diesen einfachsten Behausungen mitten in der Stadt wohnen müssen. Nicht auszumalen welche Strapazen die Menschen bei extremem Hochwasser durchmachen müssen. Natürlich hilft ihnen nur die Flucht auf schnellstem Wege.

Als kleiner Tipp am Rande für alle die eine Fotocollage drucken bzw. entwicklen lassen möchten: www.fotocollageerstellen.org. Auf dieser Website habe ich ein kostenloses Programm zur sehr einfachen Gestaltung von Fotocollagen gefunden. nicht dass die Ergebnisse jedoch einfach aussehen würden.. Man kann mit dem Programm die unterschiedlichsten Collagen erstellen, die man sich nur vorstellen kann, und das praktisch per Knopfdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.