Ifolor Foto-Erzeugnisse Anbieter Test

Bereits seit 1968 betreibt Ifolor einen Fotoversand per Post. Damals noch unter dem Namen Photocolor Kreuzlingen AG. Damit war Ifolor einer der Vorreiter auf diesem Gebiet. Umweltschutz ist bei Ifolor ganz groß geschrieben. Es wird auf einen Recycling-Kreislauf und umweltschonende Entsorgung geachtet.

Das Produktsortiment:

Artikel aus dem Sortiment von Ifolor sind Fotobücher, Fotokalender, Foto-Abzüge, Foto-Grußkarten, Poster, Notizbücher, Fototassen, Fotopuzzles und noch einiges mehr.

Der Online Shop von Ifolor:

Der Shop ist gut strukturiert und damit kann man sich auch leicht in ihm zurecht finden. Auf der Startseite dient eine Bilderleiste der Orientierung. Dort kann man sich für eine Rubrik entscheiden, die man genauer in Augenschein nehmen möchte. Auch am oberen Rand der Website gibt es eine Auswahl an Menüpunkten. Diese sind allerdings allgemeiner gehalten und führen beispielsweise zu den Produkten oder zur Hilfe.

Wenn man sich für einen Artikel entschieden hat oder ihn genauer ansehen möchte, kann er einfach angeklickt werden und er wird mit einem großen Bild dargestellt und mit einem kurzen Text beschrieben. Hier findet man auch alle relevanten Informationen zu dem Produkt.

Von dort aus wird man zu einem Gestaltungs-Editor weitergeleitet. Hier können bei vielen Artikeln Design-Vorlagen gewählt werden, die später das eigene Bild umrahmen. Auch Format und Größe sind hier wählbar.

Nach den Eingaben kommt man zum Upload-Manager. Hier kann man aus den Optionen Comfort oder HTML wählen. Für die Handhabung macht das keinen Unterschied. Wie gewohnt wird einfach ein Bild aus der Festplatte ausgesucht und automatisch hochgeladen.

In einem weiteren Schritt, kann der Artikel bearbeitet werden. Am unteren Rand des Editors werden die hochgeladenen Bilder angezeigt, die man jetzt nutzen kann um das Produkt zu gestalten. Ifolor hat sich dabei große Mühe gegeben alle genau zu erklären, damit die Gestaltung so einfach wie möglich von der Hand geht auch ohne große Erfahrungen mit Bestellungen dieser Art.

Hat man die Bilder platziert, wird auch die Qualität anhand eines zugegebenermaßen sehr kleinen Icons angezeigt. Sie kann entweder optimal, akzeptabel oder zu gering sein.

Hier kann nochmal alles geändert werden. Die Style-Vorlage und das Bild können ausgetauscht werden, Größen können geändert werden und wenn man auf den kleinen Stift klickt, kann das Bild selbst noch einmal bearbeitet werden.

Wenn man Wandbilder bei Ifolor bestellt ist es ratsam, die Farbe vorher nochmal etwas orangestichiger zu machen, weil braun kühler rauskommen kann als gedacht. Hier ist eine Liste wo man noch Fotos als Leinwandbild bestellen kann.

Wenn alles zufriedenstellend erledigt ist, kann in der Vorschau das fertige Produkt angesehen werden. Bestätigt man hier, wird es automatisch in den Warenkorb gelegt.

Möchte man nun zur Bezahlung übergehen, muss man sich zuerst anmelden, insofern man noch kein Kunde von Ifolor ist. Ein sehr übersichtliches Formular muss ausgefüllt werden.

Man muss sich jedoch nicht registrieren um eine Bestellung aufzugeben. Es reicht die Rechnungsadresse anzugeben. Damit spart man sich lästiges Passwort-Merken.

Danach kann man die gewünschte Zahlungsart wählen und die Bestellung bestätigen. Wer zusätlich sparen will, findet hier einen IFolor Gutschein.

Weitere Informationen zu Ifolor.de:

Eine Ferienaktion bringt 25% Rabatt auf ausgewählte Fotobücher und bis zu 31% Nachlass auf Digitalfotos. Damit können die Urlaubsfotos gleich günstig entwickelt werden.

Produktion & Lieferung:

Die Produktion der Artikel dauert bei Ifolor zwischen 2 Arbeitstagen für Digitalfotos und 5 Arbeitstagen für Fotobücher. Dazu kommen ein bis zwei Tage Transportdauer.

Adresse und Kontaktdaten:

Ifolor AG
Sonnenwiesenstrasse 2
8280 Kreuzlingen
Schweiz

Telefon: 07531 807010
Fax: 07531 807050
E-Mail: service@ifolor.de

Versandkosten innerhalb Deutschlands:

Versandkostenanteil bei Ifolor beginnt bei 2,95 Euro.

Zahlungsarten innerhalb Deutschlands:

Es kann per Rechnung oder Kreditkarte bezahlt werden.

Alternative Fotoanbieter finden sich auf www.fotoaufleinwanddrucken.net.